FIFA nominiert 36 Schiedsrichter für die WM 2018

AM 29. März 2018 hat die FIFA bekannt gegeben, dass die FIFA-Schiedsrichterkommission für die WM 2018 36 Schiedsrichter und 63 Schiedsrichterassistenten aus 46 Ländern für die Fußball Weltmeisterschaft 2018 in Russland nominiert hat. Unter den 36 Hauptschiedsrichtern befindet sich mit Felix Brych der einzige Deutsche.

Bereits im September 2014 begann ein erstes Auswahlverfahren. Es wurden 53 FIFA-Schiedsrichtertrios aus aller Welt gebildet, die über die Jahre an mehreren Vorbereitungsseminaren teilnehmen mussten.

Ende April findet in Italien ein weiteres Seminar statt, bei dem auch die möglichen Video-Schiedsrichterassistenten (VSA) dabei sind. Nach diesem Seminar wird die FIFA-Schiedsrichterkommission die Namen der VSA bekannt geben.

Bis zum Turnierstart der WM 2018 werden die Schiedsrichter, Schiedsrichterassistenten sowie die VSA von der FIFA beobachtet und begleitet, um bestens für die Endrunde vorbereitet zu sein.

Hier seht ihr ihr die Liste der 36 Hauptschiedsrichter, die von der FIFA nominiert wurden:

AL MIRDASI Fahad KSA AGUILAR Joel SLV
CONGER Matthew NZL FAGHANI Alireza IRN
GEIGER Mark W. USA HAUATA Norbert TAH
IRMATOV Ravshan UZB MARRUFO Jair USA
MOHAMED Mohammed Abdulla UAE MONTERO Ricardo CRC
BRYCH Felix GER SATO Ryuji JPN
PITTI John PAN CAKIR Cüneyt TUR
SHUKRALLA Nawaf Abdulla BHR RAMOS PALAZUELOS Cesar Arturo MEX
KARASEV Sergey RUS KUIPERS Bjorn NED
ABID CHAREF Mehdi ALG BASCUÑAN Julio CHI
MARCINIAK Szymon POL DIEDHIOU Malang SEN
CACERES Enrique PAR MATEU LAHOZ Antonio Miguel ESP
GASSAMA Bakary Papa GAM CUNHA Andres URU
MAZIC Milorad SRB GRISHA Ghead EGY
PITANA Nestor ARG ROCCHI Gianluca ITA
SIKAZWE Janny ZAM RICCI Sandro BRA
SKOMINA Damir SVN TESSEMA WEYESA Bamlak ETH
ROLDAN Wilmar COL TURPIN Clement FRA

 

Hier seht ihr die komplette Liste der Spieloffiziellen.

Aus Deutschland wird das Schiedsrichtergespann bestehend aus dem Schiedsrichter Felix Brych und seinen Assistenten Mark Borsch und Stefan Lupp nach Russland reisen. Für Brych ist es neben der WM 2014 bereits die zweite Nominierung für eine WM-Endrunde. Die Spiele, die Brych und seine Assistenten leiten werden sind allerdings noch unklar.

Erstmals seit der WM 1938 ist kein englischer Hauptschiedsrichter von der FIFA nominiert. Dies liegt möglicherweise daran, dass der Videobeweis in der Premier League noch nicht zum Einsatz kommt.

 

 

Teilen.

Über den Autor

Hat die WM Freunde App entwickelt.

Kommentar schreiben