Es sind Bilder, die man so noch nie gesehen hat und vor allem nicht bei so einem großen Sportereignis wie der Fußball Weltmeisterschaft. Denn die Tribünen hinter den beiden Toren befinden sich tatsächlich außerhalb des Stadions.

Eigentlich hat das Stadion Jekaterinburg nur Platz für 27.000 Zuschauer, die Anforderungen an ein WM-Stadion sind jedoch höher. Da der ansässigen Verein FC Ural nicht mal diese Zuschauerzahl erreicht entschied man sich deshalb nicht für einen teuren Um- oder Neubau sondern um eine temporäre Lösung. Denn für die WM 2018 wird die Stadionkapazität mit Hilfe dieser ungewöhnlichen und spektakulären Tribünenkonstruktion auf 35.696 Plätze erhöht. Nach der WM soll die Tribüne anschließend wieder abgebaut werden.

Ob man von der Tribüne wirklich das ganze Spielfeld sieht ist uns bisher nicht bekannt, allerdings sieht man, dass eine Überdachung fehlt und die Zuschauer wohl auf klaren Himmel hoffen sollten.

Share.

Über den Autor

Hat die WM Freunde App entwickelt.

Leave A Reply